Forschung
......................................................................................................................................................................................................................................

AKTUELLE FORSCHUNG:
INFAP3 - Internationales Netzwerk Forschung und Entwicklung in der Analytischen Psychologie Dreiländergruppe

die SGAP ist ein Gründungsmitglied
Infos und Kontakt  > www.infap3.eu

PAP-S-Studie, Forschungsprojekt der Schweizer Charta für Psychotherapie
An der Jahresversammlung 2005 in Baden haben die SGAP-Mitglieder sich für die Teilnahme an der PAP-S-Studie entschieden (Dauer 2006-2012).

Evolution der Empathie, Mario Schlegel  > Psychotherapie-Wissenschaft

Bridges to consciousness - complexes and complexity, Nancy M. Krieger  > Routledge

Wissenschaftliche Kolloquien der Charta (öffentlich)  > Hinweise auf der Charta-Webseite

FRÜHERE FORSCHUNG:
PAL-Studie
Zusammen mit dem C.G. Jung-Institut unterstützte die SGAP das wissenschaftliche Forschungsprojekt "Praxisstudie für Analytische Psychologie (PAL)". Dieses internationale Projekt lief separat, aber nach einheitlichem Konzept in drei verschiedenen Zentren: Heidelberg, Berlin und Zürich. Es hatte zum Ziel, der Auflage der Schweizer Krankenkassen zur Anerkennung unserer Therapiemethode in der Grundversorgung nachzukommen und die Wirksamkeit, Zweckmässigkeit und Wirtschaftlichkeit unserer Langzeittherapien wissenschaftlich zu belegen. Darüber hinaus wollte die PAL-Studie auch Erkenntnisse über therapeutische Prozesse und neue Forschungsinstrumente wie die OPD (Operationalisierte Psychotherapeutische Diagnostik) sammeln.

Das Forschungsteam der schweizerischen PAL-Studie unter der Leitung von Dr. med. G. Mattanza, Psychiatrie und Psychotherapie FMH, hat den Verlauf von 28 abgeschlossenen, repräsentativen Fällen aus der Alltagspraxis dokumentiert. Neben systematischeen Angaben wie Diagnose und normierte periodische Zustandbilder geben Analysen von freien Texten der TherapeutInnen einen vertieften Einblick in die unterschiedlichen Prozesse.

Zu dieser Studie haben ab 1997 bis 2003 die SGAP-Mitglieder sowohl finanziell wie auch mit ihrer Mitarbeit beigetragen.
Die Ergebnisse dieser Forschungsarbeit liegen jetzt in Buchform vor:

Seele und Forschung, ein Brückenschlag in der Psychotherapie.
Herausgeber: Mattanza, G.; Meier. I.; Schlegel, M. (Zürich)
242 S., 20 Abb., 30 Tab. broschiert 2006, ISBN 3-8055-7994-2, 69.-  > [Kurzfassung]

Der komplette Bericht Zur Wirksamkeit analytischer Psychotherapie, Juli 2003, kann beim Sekretariat > kontakt@sgap.ch bestellt werden. Preis: Fr. 25.- plus Versandkosten.
Siehe auch unter  > www